Eheschließung in Helsingør

Ausländische Staatsangehörige mit Wohnsitz im Ausland können sich in der Gemeinde Helsingør trauen lassen.

Die Trauung findet nach vorheriger Vereinbarung statt; hierzu senden Sie vorab eine ausgefüllte und unterschriebene Eheerklärung sowie Kopien der erforderlichen Unterlagen per E-Mail an: Borgerservice@helsingor.dk

Paare, die nicht in Dänemark leben, müssen eine Standard -Gebühr von DKK 500,- (ca. EUR 65,-) zahlen.
Wenn die Eheschließung nicht in den Räumen des Standesamts stattfindet, wird eine zusätzliche Gebühr erhoben (bitte wenden Sie sich an das Bürgeramt "Borgerservice" zu näheren Preisauskünften). Die Bearbeitung dauert bis zu vier Wochen.

Nach erfolgter Prüfung und Anerkennung der eingesandten Unterlagen setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin für die Trauung zu vereinbaren.

Sie müssen persönlich beim Borgerservice, Birkedalsvej 27, 3000 Helsingør spätestens am Tag vor der Hochzeit erscheinen, damit wir die Originalurkunden mit Ihren Pässen abgleichen können. Zu diesem Zweck müssen Sie Ihre Pässe und die Originalurkunden mitbringen.

Bitte beachten Sie, dass sich der "Borgerservice" ca. 3 km außerhalb des Stadtzentrums von Helsingør befindet. 

In Helsingør gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten in jeder Preisklasse.

Diese finden Sie unter visitnorthsealand.com

Die Trauung findet im Rathaus von Helsingør, Stengade 59, 3000 Helsingør, statt.

Bei der Trauung müssen stets zwei Trauzeugen anwesend sein.
Die Gemeinde Helsingør kann bei Bedarf an Werktagen zwei Trauzeugen und an Samstagen einen Trauzeugen zur Verfügung stellen.
Wenn Sie Ihre eigenen Trauzeugen mitbringen, sind die Namen und Anschriften dieser mitzuteilen.

Für die Bearbeitung benötigte Dokumente

Von ausländischen Staatsangehörigen, die in der Gemeinde Helsingør heiraten möchten, sind folgende Dokumente vorzulegen:

  • Reisepass oder Personalausweis.
  • Meldebescheinigung vom Wohnsitzland, aus welcher der aktuelle Wohnsitz hervorgeht.
  • Familienstandsbescheinigung von Ihrem Wohnsitzland, aus der hervorgeht, dass Sie nicht verheiratet sind.
  • Die Familienstandsbescheinigung darf nicht älter als vier Monate sein.
  • Wenn Sie im Ausland geschieden wurden, ist ein mit Rechtskraftvermerk versehenes Scheidungsurteil vorzulegen.
  • Als Witwe(r) müssen Sie die Sterbeurkunde Ihres verstorbenen Ehepartners vorlegen.
  • Eine für ein anderes Schengenland gültige Aufenthaltserlaubnis oder
  • Gültiges Visum mit Einreisestempel – für visumpflichtige Länder siehe nyidanmark.dk

Beachten Sie bitte, dass ausländische Dokumente als von einem ermächtigten Übersetzer beglaubigte Übersetzung in dänischer oder englischer Sprache vorzulegen sind.

Gewisse ausländische Dokumente müssen legalisiert oder mit einer Apostille versehen sein.

Für Dokumente aus folgenden Ländern ist keine Legalisierung erforderlich:

  • Europa (in Bezug auf Legalisierung gelten folgende Staaten nicht als zu Europa gehörend: Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Bosnien-Herzegowina, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Kosovo, Kroatien, Russland, Tadschikistan, Ukraine und Usbekistan)
  • USA
  • Kanada
  • Australien
  • Neuseeland
  • Türkei

Im Hinblick auf die Anerkennung Ihrer Ehe durch die Behörden Ihres Wohnsitzlandes werden Sie möglicherweise Ihre dänische Heiratsurkunde legalisieren lassen müssen.

Weitere Informationen zur Legalisierung dänischer Urkunden finden Sie auf der Homepage des dänischen Außenministeriums